Pressemitteilung: Impfen für Afrika 2022

WIR sind mit dabei: Vom 09. - 13. Mai 2022.

Am 9. Mai 2022 startet der Verein Tierärzte ohne Grenzen e.V. (ToGeV) die Aktionswoche
Impfen für Afrika. Weltweit sterben dort jährlich nach wie vor knapp 21.000 Menschen an den
Folgen einer Tollwutinfektion. Vom 9. bis zum 13. Mai werden in deutschen Tierarztpraxen
Gelder gesammelt, die in Ostafrika u.a. in Impfkampagnen, Aufklärungs-, und
Ausbildungsprojekte gegen Tollwut investiert werden.

ToGeV vertritt das erklärte Ziel der globalen Strategie „Zero by 30“ zur Eindämmung der
Tollwut bis ins Jahr 2030.

Seit 1991 setzt sich der Verein in der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
gleichermaßen für Tiere und Menschen ein. Nur wenn die Tiere, mit denen die Menschen
zusammenleben, gesund sind und das Zusammenleben im Einklang mit der Natur erfolgt,
hat globale Gesundheit eine Chance.

Die Impfeinnahmen fließen u.a. in die Impfkampagnen, die von den
Landesbüros in Ostafrika koordiniert werden. Als Tierhalter*in können Sie ganz einfach
einen Impftermin in einer der teilnehmenden Praxen verabreden und sind automatisch Teil
der Kampagne. Ihr Impftermin kostet Sie nicht mehr als sonst, aber Sie spenden 50%
davon an den Verein und unterstützen somit u.a. die Impfprojekte in Ostafrika.

Der Verein ist in den Länderbüros von Kenia, Sudan, Südsudan, Somalia, Uganda und
Äthiopien mit ungefähr 270 Mitarbeiter*innen vertreten. Mit über 50 Projekten unterstützt
ToGeV Menschen mit dem Ziel, ihnen auch in den ärmsten Regionen der Welt ein
selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Um nachhaltige Strukturen aufzubauen, werden
alle Beteiligten von Anfang an mit in die Planung und die Umsetzung von Projekten
miteinbezogen.

Die Kampagne Impfen für Afrika hat einen festen Bestandteil im Jahreszyklus des Vereins
und wird zweimal jährlich durchgeführt. Seit 2018 wurden dank der Kampagne schon mehr
als 65.000 Hunde geimpft und somit der Übertragungsweg auf den Menschen verhindert.

Für weitere Informationen: https://www.togev.de/impfen-fuer-afrika/

Wir sind mit dabei - Sie auch?

KLINIK-NEWS

07. Mai 2022